Alle Beiträge von Korell

Der Naturpark Montgó: ein Erlebnis für naturliebende Spaziergänger, Wanderer und Biker

Die Wege im Naturpark des Montgós belohnen auf einem Gebiet von 2.500 ha Jeden, vom Spaziergänger bis zum erfahrenen Wanderer, mit abwechslungsreicher Flora (inklusive endemischer Arten) und Fauna, verschiedenen Landschafsformen und weiten Aussichten auf die Berge und das Meer der Marina Alta (bei klarem Wetter bis Ibiza!).

Wer es eher beschaulich mag und auch gerne einmal einkehrt, wählt vielleicht die kilometerlange Strandpromenade der Marineta Cassiana (die meisten Abschnitte sind rollstuhlgeeignet!). Dort wiederum beginnt eine ungefähr dreistündige Tour mittlerer Schwierigkeitsstufe, die im Nachbarort Javea endet (zurück kann man mit dem Bus fahren).

Auch im Ortskern von Denia beginnen mehrere Touren verschiedener Schwierigkeitsstufen, die allesamt mehr oder weniger aufwärts führen, bis hin zum Gipfel des Montgó. Die folgenden Fotos sind Ende Oktober vormittags bei optimalen Wanderbedingungen (21°-25° C bei leichter Bewölkung) im unteren bis mittleren eher schattigen Bereich des Montgós entstanden.

Winter an der Costa Blanca: Immergrün mit Blütenzauber und reicher Ernte

Die folgenden Aufnahmen entstanden im Winterhalbjahr (von Ende Oktober bis Ende Februar) im Garten und auf der Terrasse der Casa Korell oder aber in direkter, zu Fuß vom Haus aus gut erreichbarer Umgebung: